Skip to content

Der Erfolgs-Marker Praxisführung©

11. August 2015
IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung

Die Definition des Begriffs „Praxiserfolg“ hat viele individuelle Facetten:

– für den einen Praxisinhaber besteht er darin, Patienten intensiver betreuen zu können,
– für den anderen wäre die Reduktion des täglichen Arbeitsdrucks bereits ein Erfolg,
– ein weiterer hätte gerne mehr Zeit für die Familie und Freizeitaktivitäten und
– ein vierter wünscht sich ein besseres finanzielles Ergebnis.

Für alle Facetten des Praxiserfolges gibt es eine Stellgröße: die Praxisführung

Hierunter sind alle Prozesse, Instrumente und Verhaltensweisen des Praxismanagements, von der Planung über Organisation, Personalführung, Zeit- und Patientenmanagement und Marketing bis hin zu Abrechnung und Finanzmanagement gemeint
. Wer sie Best Practice-orientiert ausrichtet, ist erfolgreich, egal welche Art von Erfolg erzielt werden soll.
 Doch wie können Sie als Praxisinhaber unaufwendig und kostengünstig erkennen, ob Ihre Praxisführung optimal Best Practice-ausgerichtet ist? Hier hilft der Erfolgs-Marker „Praxisführung“©.

Das Marker-Konzept in der Medizin

Schnell und einfach zu wichtigen Erkenntnissen gelangen: in der Medizin besitzen Marker als messbare Prozeß-Parameter mit prognostischer oder diagnostischer Aussagekraft einen zentralen Stellenwert. Mit dem validierten IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung© steht nun erstmals ein solcher Indikator für die Praxisführung zu Verfügung, der ungenutzte Veränderungs- und Erfolgssteigerungs-Möglichkeiten der Arbeit in Arztpraxen aufzeigt.

Das Erfolgs-Marker-Konzept für die Praxisführung

In Arztpraxen werden durchschnittlich nur 53% der für eine reibungslos funktionierende Praxisarbeit notwendigen Regelungen und Instrumente eingesetzt. Die hieraus resultierende Patientenzufriedenheit erfüllt lediglich 61% der Anforderungen und Wünsche. Diesem negativen Zustand steht eine positive Option gegenüber: sind die Defizite und Schwachstellen erst einmal identifiziert, können sie zum größten Teil in Eigenregie beseitigt werden. Die Folgen: Produktivität, Arbeitsqualität, Patientenbindung und -gewinnung sowie Praxiserfolg verbessern sich nachhaltig.

Der IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung©

Der validierte IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung©  ist ein für alle Fachrichtungen, Praxisformen und –größen geeignetes 360-Grad-Screening, das die gesamte Praxisführung untersucht, ergänzt durch eine umfassende Bestimmung der Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit sowie der Weiterempfehlungsbereitschaft.
Die Ermittlung Ihrer ungenutzten Erfolgs-Potenziale erfolgt im TeleConsulting-Verfahren, d. h. ohne die Notwendigkeit der Einschaltung eines Vor-Ort-Beraters:
(1) Sie und Ihre Medizinischen Fachangestellten füllen die Screening-Fragebögen aus und ergänzen Ihre Angaben durch eine Patientenbefragung.
(2) Die ausgefüllten Bögen schicken Sie an unser Institut zur Auswertung.
(3) Sie erhalten anschließend eine umfassende Expertise mit
– Ihrer im Benchmarking-Vergleich zum Best Practice- und repräsentativen Fachgruppen-Standard ermittelten aktuellen Praxisführungs-Erfolgsbilanz sowie
– konkreten Empfehlungen zu den erfolgssteigernden Veränderungsmöglichkeiten Ihrer Praxisarbeit.


Das Leistungspaket des  IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung©

Das über unseren TeleConsulting-Shop erhältliche Leistungspaket beinhaltet:

(1) Bereitstellung der Screening-Unterlagen (Kopiervorlagen) und einer Anleitung im PDF-Format
(2) Erfassung der Daten aus den eingehenden ausgefüllten Screening-Bögen
(3) Datenauswertung inkl. Benchmarking-Vergleich
(4) Erstellung eines Ergebnisberichts mit folgenden Inhalten:
(4.1) die Erfolgsbilanz Ihrer Praxisführung, ermittelt aus dem repräsentativen Fachgruppen- und Best Practice-Benchmarking Ihres Praxismanagements sowie der Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit
(4.2) die Bestimmung der Patienten-Weiterempfehlungsbereitschaft
(4.3) die Analyse des Patient Experience Designs
(4.4) die MFA-Bewertung der Praxisorganisation und der Teamharmonie
(4.5) den Vergleich der eingesetzten Führungsinstrumente mit der erzielten Führungswirkung
(4.6) die Auflistung und Systematisierung der Freitext-Angaben aus den MFA- und Patientenbögen
(4.7) den Erfolgschancen-Monitor zur Identifizierung der Aktionsbereiche mir bislang inaktiven Optimierungsmöglichkeiten
(4.8) die Auflistung der bislang ungenutzten Erfolgssteigerungs-Möglichkeiten
(4.9) die Tripel-Zufriedenheitsbilanz zur Bestimmung des Praxiserfolgs
(4,10) die Bestimmung des Praxistyps aus der Gegenüberstellung von Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit
(4.11) die Beurteilung des Praxismanagement-Leistungspotenzials und seines Beitrags zum Erreichen der Praxis-Strategie
(4.12) ein Zertifikat über die erreichte Benchmarking-Qualitätsklassifizierung.
(5) Versand des Berichts (ca. 40 Seiten) im PDF-Format per E-Mail

Und hier geht es zum Angebot…

IFABS Erfolgs-Marker Praxisführung

 

Advertisements

From →

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s