Skip to content

Brachliegende Optimierungshilfe: Teambesprechungen in der Arztpraxis

27. Mai 2017

Teambesprechungen in Arztpraxen sind ein Multifunktions-Instrument, das jedoch viel zu wenig eingesetzt wird.

Nur in den wenigsten Fällen professionell

Befragt man Praxisteams, ob sie Teambesprechungen durchführen, erhält man in gut 50% der Fälle eine positive Antwort. Eruiert man jedoch detaillierter, was hierunter verstanden wird, kristallisiert sich schnell heraus, dass die Umsetzung nur in den wenigsten Fällen professionell und damit produktiv erfolgt.

Geringer Aufwand, hoher Nutzen

Dabei ist die Teambesprechung mit eines der wichtigsten Arbeitsinstrumente in Arztpraxen, denn sie bietet die Möglichkeit,
– zeitnah und konkret alle für einen reibungslosen Praxisbetrieb wichtigen Punkte zu besprechen,
– bei Bedarf gemeinsam Problemlösungen zu entwickeln, die von allen getragen werden und für alle verbindlich sind,
– das Wissen, die Erfahrung und die Fähigkeiten der Medizinische Fachangestellten gezielt zu nutzen,
– über die Einbeziehung des Personals Arbeitszufriedenheit und Motivation zu erhöhen sowie das Betriebsklima zu optimieren,
– den Praxisinhaber zu entlasten, da er durch den Gruppenprozess deutlich weniger Entscheidungen „Kraft seines Amtes“ treffen muss.
Als Argumente gegen eine generelle oder regelmäßige Durchführung werden immer wieder Zeitprobleme und Kosten durch den Ausfall von Arbeitszeit genannt. Doch richtig geplant und durchgeführt überwiegt der Nutzen solcher Besprechungen bei weitem, da alle Bereiche der Praxisführung positiv beeinflusst werden.

Was Professionalität ausmacht

Um Teambesprechungen wirkungsmaximierend einzusetzen sind u. a. sechs Punkte wichtig:
(1) Langfristige Planung und regelmäßige Durchführung
(2) Störungs- und ablenkungsfreie Besprechungsatmosphäre
(3) Teilnahme aller Praxismitarbeiterinnen
(4) Strukturierende Leitung
(5) Protokollierung der Ergebnisse und Beschlüsse
(6) Ein verlässliches Ablaufmuster

Die Anleitung als E-Book

Wie diese Aspekte realisiert werden, worauf es bei der Gesprächsführung ankommt und welche Sonderformen von Teambesprechungen zum Einsatz kommen können, beschreibt das E-Book „Wie Teambesprechungen erfolgreich entwickelt und umgesetzt werden“ aus der Serie „10-Minuten-Briefings für niedergelassene Ärzte“.

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren

Thill, Klaus-Dieter: Brachliegende Optimierungshilfe – Teambesprechungen in der Arztpraxis, BENCHMARK!, (Publikations-Datum des Beitrags)

Bildnachweis

© IFABS Photo-Edition, erhältlich bei EYEEM und GETTY IMAGES

IFABS TeleConsulting-Shop Thill

Advertisements

From → Arztpraxis

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: