Skip to content

Aktivierung ungenutzter Leistungspotenziale im Gesundheitswesen: Optimierungsbedarf bei den Internet-Patienteninformationen pharmazeutischer Anbieter

17. Januar 2017

Die pharmazeutische Industrie bietet neben den Fachkreisen auch der Laienöffentlichkeit umfangreiche Informationen im Internet an. Doch hierbei werden zu wenig die Anwender-Wünsche berücksichtigt.

Pharma-Informationen für Laienkreise

Das Internet hat sich zu einer zentralen Informationsquelle für Patienten und die an Gesundheitsthemen interessierte Öffentlichkeit entwickelt. Deshalb liegt es für pharmazeutische Anbieter nahe, in diesem Bereich mit eigenen Angeboten präsent zu sein. Eine aktuelle IFABS-Exploration beschäftigt sich mit der Website-Qualität dieser Informations-Plattformen aus Anwendersicht.

Das Explorations-Design

In einer initialen Stichprobe wurden zwanzig Patientenseiten zum Thema „Bluthochdruck“ durch Gesundheitsinteressierte bewertet. Kriterien waren hierbei u. a.
– Übersichtlichkeit der Gestaltung der Auftritte
– Menüführung
– Gliederung der Inhalte
– Lesbarkeit der Texte
– Verständlichkeit der Informationen
– Ausführlichkeit der Beschreibungen
– Bild / Video-Text-Relationen
– Verbesserungsvorschläge.

Das Resultat

Der durchschnittliche Website Quality Score, das Verhältnis aus der Zufriedenheit mit den Seiten in Relation zu den Anforderungen, betrug bei der am schlechtesten bewerteten Seite 31%, die Seite, die am besten abschnitt, erzielte einen Score von 81,3%. Besonders auffällig war – unabhängig von der Score-Bewertung – die hohe Anzahl von Verbesserungsvorschlägen.
Die Bewertung der Pharma-Seiten unterscheidet sich damit nicht von der anderer Informationsseiten zu Gesundheitsthemen. Auch hier ergeben sich sowohl starke Schwankungen in der Beurteilung als auch eine Vielzahl von Veränderungs-Anregungen. Dieser Sachverhalt legt nahe – und konnte in Einzelfällen auch durch Nachfrage bestätigt werden -, dass ein systematisches Zufriedenheits-Monitoring der Auftritte und eine Entwicklung der Inhalte nur selten durchgeführt wird.

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren:

Thill, Klaus-Dieter: Aktivierung ungenutzter Leistungspotenziale im Gesundheitswesen – Optimierungsbedarf bei den Internet-Patienteninformationen pharmazeutischer Anbieter, BENCHMARK!, (Publikations-Datum des Beitrags)

Bildnachweis:

© IFABS Photo-Edition, erhältlich bei EYEEM und GETTY IMAGES

IFABS TeleConsulting-Shop Thill

Advertisements

From → Pharma-Marketing

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: