Skip to content

Pharma- und Medizintechnik-Außendienst: Tipps von Anwendern für Anwender der Benchmarking-Praxisanalyse© / Wie der Nutzen Realität wird

24. August 2016

„Ermittlung von Wirtschaftlichkeitsreserven“, „Erfolgssteigerung“, „Optimierung der Mitarbeiterführung“, „Weniger Stress“, „Mehr freie Zeit für sich selbst“, „Zufriedenere Mitarbeiterinnen und Patienten“, „Besseres Image“: die Vielfalt der positiven Effekte, die eine Benchmarking-Praxisanalyse© bewirken kann, führt fast zwangsläufig zu der Überlegung, diese auch bei der Projektvorstellung in Arztpraxen zu verwenden. Doch hierbei ist zu beachten, dass die beschriebenen Vorteile nur dann Realität werden, wenn zwei Voraussetzungen erfüllt sind: ein Praxisteam hat erstens die Analyse durchgeführt und setzt zweitens die identifizierten Verbesserungs- und Veränderungsvorschläge um. Die Analyse als erste Stufe kann die eingangs aufgezählten Nutzen-Aspekte alleine noch nicht bewirken. Deshalb empfehlen Vertriebs-Mitarbeiter, die mit dem System regelmäßig arbeiten, initial bei der Projekt-Präsentation keine überzogenen Erwartungen zu wecken und die Analyse als das darzustellen, was sie ist: eine 360-Grad-Stärken-Schwäche-Analyse, die durch einen doppelten, markt- und leistungsgerichteten Benchmarking-Vergleich bislang ungenutzte Optimierungspotentiale identifiziert und nutzbar macht. Die tatsächliche Anwendung dieses Wissens hängt dann von der Initiative des Praxisteams ab.
Über diese Tipps und die Benchmarking-Praxisanalyse©-Community
Die Anzahl der Vertriebsmitarbeiter, die im ambulanten Pharma- und Medizintechnik-Bereich das Service-Instrument „Benchmarking-Praxisanalyse©“ (BPA) nutzen, wächst rasant. Deshalb wurde mit den „Tipps von Anwendern für Anwender“ für die Benchmarking-Praxisanalyse©-Community ein Forum zum Austausch von Einsatz-Erfahrungen, Fragen und Anregungen geschaffen.
Die Entwicklung des validierten Konzeptes erfolgte, konform mit dem Antikorruptionsgesetz, speziell für den Einsatz durch den Außendienst und ist auf eine reibungslose Integration in den Arbeitsalltag (kein Schulungsbedarf, intuitive Anwendung, geringe zeitliche Belastung etc.) ausgerichtet.
Das BPA-System optimiert einen zentralen Bereich der Arbeit niedergelassener Ärzte, in dem diese einen dringenden Unterstützungs-Bedarf äußern und wo bislang industrieseitig eine deutliche Service-Lücke existiert. Hier schafft die BPA Abhilfe, indem sie über einen Vergleich der Praxisführung zum Best Practice- und zum jeweiligen repräsentativen Fachgruppen-Standard im Durchschnitt 38 konkrete Verbesserungsvorschläge für eine (noch) bessere Praxisführung ermittelt, die Vertriebsmitarbeiter dann mit Hilfe der Praxis-Expertise des Auswertungsberichts unterbreiten können.

Alle Informationen zur Benchmarking-Praxisanalyse© sind hier zusammengefasst (Bitte klicken Sie auf das Logo):

IFABS Benchmarking-Praxisanalyse©

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

 

From → Pharma-Vertrieb

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: