Skip to content

Für den Erfolg obligatorisch: Kundenbefragungen in Apotheken

6. August 2016
Für den Erfolg obligatorisch: Kundenbefragungen in Apotheken

Ein Fallbeispiel
Kundenzufriedenheits-Analysen sind ein vielfältig einsetzbares betriebswirtschaftliches Instrument des Apothekenmanagements. Ein Einsatzbereich ist ihre Nutzung als Frühwarnsystem. Apotheker P., dessen Betrieb in zentraler Innenstadtlage mit hoher Konkurrenzintensität angesiedelt ist, weiß diese Funktion inzwischen zu schätzen. Eigentlich hatte er vor, den jährlichen Durchführungsturnus zu verlängern, da die Werte im Zeitverlauf der letzten Jahre stabil geblieben waren und weder Zahlen noch subjektives Empfinden auf negative Aspekte hindeuteten. Als er sich dann doch für die ursprünglich geplante Umsetzung entschied, war er umso überraschter  über die aktuell erhobenen Werte: ergaben sich erwartungsgemäß für die meisten Merkmalsgruppen im Benchmarking-Vergleich mit anderen Apotheken über dem Zufriedenheits-Durchschnittswert (=100%) liegende Resultate, waren die Bereiche „Mitarbeiter“, „Beratung allgemein“ und „Beratung zu Arzneimitteln“ spürbar abgesunken.
Schnelle und handlungsrelevante Resultate
Die Ursache fand sich schnell in den Kundenkommentaren: die vor acht Monaten eingestellte neue Mitarbeiterin beriet die Kunden nach deren Empfinden nicht, sondern belehrte sie. Äußerungen wie „Oberlehrerhaft“, „Dominant“ und „Unfreundlich“ charakterisierten ihr Verhalten. Apotheker P. war das Gesprächsverhalten seiner Mitarbeiterin so nicht aufgefallen, umso größer war sein Entsetzen über die Effekte. Auch die ergänzend abgefragte Weiterempfehlungsbereitschaft sowie die Gesamtzufriedenheit hatten sich bereits verschlechtert. Mit Hilfe der Befragung wurde das Problem früh genug entdeckt, denn eine anhaltende Unzufriedenheit mit der Beratungsleistung strahlt unmittelbar negativ auf die Zufriedenheit mit den anderen Leistungskomponenten ab („Sog-Effekt“). Ein periodisches Kundenzufriedenheits-Monitoring ist damit eine Möglichkeit, Negativentwicklungen früh genug zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken.

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren: 

Thill, Klaus-Dieter: Für den Erfolg obligatorisch – Kundenbefragungen in Apotheken, BENCHMARK!, 06.08.2016
Kundenbefragungen in Apotheken schnell und leicht durchführen: Der Valetudo Check-up© „Kundenzufriedenheit Apotheke“
Der Valetudo Check-up© „Kundenzufriedenheit Apotheke“ bietet eine Wichtigkeits-Zufriedenheits-Betrachtung der Apotheken-Betreuungsqualität aus Sicht der Kunden im Benchmarking-Vergleich. Die aus der Untersuchung resultierende Apotheken-Expertise beschreibt die Stärken und Schwächen der Arbeit und zeigt bislang ungenutzte Optimierungsmöglichkeiten auf. Mehr Informationen…

IFABS_Thill_Kundenzufriedenheit_Apotheke

Advertisements

From → Apotheke

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: