Skip to content

Das Antikorruptionsgesetz steigert die Bereitschaft niedergelassener Ärzte, für Pharma-Serviceleistungen zu bezahlen

2. August 2016
Das Antikorruptionsgesetz steigert die Bereitschaft niedergelassener Ärzte, für Pharma-Serviceleistungen zu bezahlen

Bekundeten bei einer Kurzbefragung vor zwei Jahren von hundert zufällig ausgewählten niedergelassenen Ärzten aller Fachrichtungen nur knapp 40% ihre Bereitschaft, für sinnvolle und ihre Arbeit unterstützende Serviceleistungen einen Kaufpreis zu entrichten, stieg die Anzahl der zahlungsbereiten Mediziner bei einer aktuellen Stichprobe auf nahezu 70%. Wie weit die Absichtserklärungen bei entsprechenden Offerten in konkrete Handlungen übergehen, bleibt abzuwarten. Zumindest ist aber eine profunde Sensibilisierung vorhanden. 
Die meisten Pharma-Unternehmen befinden sich derzeit in einer Orientierungsphase und loten ihre Handlungsoptionen aus.

©Klaus-Dieter Thill / IFABS

Diesen Beitrag zitieren: 

Thill, Klaus-Dieter: Das Antikorruptionsgesetz steigert die Bereitschaft niedergelassener Ärzte, für Pharma-Serviceleistungen zu bezahlen, BENCHMARK!, 02.08.2016

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: