Skip to content

Der schnellste Weg zu einem optimierten Praxismanagement: Das Self Assessment Praxisführung© für niedergelassene Ärzte

14. März 2016
Der schnellste Weg zu einem optimierten Praxismanagement: Das Self Assessment Praxisführung©

„Sorgenkind“ Praxismanagement

In Arztpraxen werden – über alle Fachgruppen und Praxisformen bzw. –größen betrachtet – durchschnittlich 47% der für ein reibungslos funktionierendes Praxismanagement notwendigen Regelungen, Instrumente und Verhaltensweisen nicht eingesetzt. Eine derartige Fehljustierungen der Aktionsparameter ist für niedergelassene Ärzte und ihre Teams nicht nur unternehmerisch schädigend, sondern wirkt sich auch auf die persönliche Befindlichkeit in Form von Stress, Ärger, Frustration bis hin zum Burn-Out aus. Dieses Praxismanagement-Fehlfunktionssyndrom (PFS) ist kein Einzelfall, sondern eine „Berufskrankheit“, unter der – in verschiedenen Ausprägungen – fast 2/3 der deutschen Arztpraxen leidet.
Das Problem der Schwachstellen-Analyse

Dabei ist nicht die Beseitigung der Fehlausrichtungen das zentrale Problem, denn die meisten Korrekturen könnten einfach und schnell von den Teams in Eigenregie durchgeführt werden. Gelingt das, sind die Folgen direkt spürbar: Produktivität, Arbeitsqualität, Patientenbindung und –gewinnung sowie Praxiserfolg verbessern sich ohne Zusatzkosten nachhaltig. Die Herausforderung besteht vielmehr in der Identifizierung der Schwachstellen, da den meisten Medizinern die Kenntnisse bzw. die Zeit hierfür fehlen und ihnen die Unterstützung durch externe Berater häufig zu teuer ist.

Das Self Assessment Praxisführung© als Ausweg
Das in Zusammenarbeit mit Medizinern entwickelte und für alle Fachgruppen geeignete Self Assessment „Praxisführung“ ermöglicht niedergelassenen Ärzten,
– ihr Praxismanagement kostengünstig mittels einer einfachen Struktur (Ankreuzschema) zu beschreiben,
– mit den Gegebenheiten des Best Practice-Standards und der jeweiligen Fachgruppen-Referenz vergleichen und
– konkrete Ansätze für mögliche Optimierungen ihrer Arbeit zu erhalten.
Die Analyse-Unterlage

Das Self Assessment Praxisführung© besteht aus einer im Ankreuzverfahren bearbeitbaren Analyse-Unterlage, der folgende Aktionsbereiche des Praxismanagements untersucht
– Planung
– Organisation – Bestellsystem
– Aufbau-Organisation
– Ablauf-Organisation
– Arbeitsumgebung
– Zeit- und Selbstmanagement
– Führung
– Zusammenarbeit
– Patientenmanagement / Gesprächsinhalte
– Patientenmanagement / Gesprächsunterstützung
– Patientenmanagement / Kooperation
– Marktforschung
– Corporate Identity
– Marketing
– IGeL-Management
– Finanzmanagement
Die Praxis-Expertise

Der Anwender erhält einen Ergebnisberichts mit folgenden Inhalten:
– dem repräsentativen Best Practice- und Fachgruppen-Benchmarking der untersuchten Praxismanagement-Aktionsbereiche
– einem Optimeter zur Identifizierung der Aktionsbereiche mir bislang inaktiven Optimierungsmöglichkeiten
– der Beurteilung des Praxismanagement-Leistungspotenzials und seines Beitrags zum Erreichen der Praxis-Strategie
– einer Expertise zur ermittelten Praxisführung-Situation mit Verbesserungs-Hinweisen
– einem Zertifikat über die Durchführung des Self Assessments.

Zum Self Assessment Praxisführung©…

IFABS_Self_Assessment_Praxisführung
© Klaus-Dieter Thill / IFABS

Advertisements

From → Arztpraxis, IFABS

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: