Skip to content

Tipps für Pharma-Referenten aus der comparo©-community: So bekommen Sie das Timing Ihrer Analysen in den Griff

28. Januar 2016
Tipps für Pharma-Referenten aus der comparo©-community: So bekommen Sie das Timing Ihrer Analysen in den Griff

Sie kennen das Verhalten vieler Praxisinhaber aus eigener Erfahrung: selbst Unterlagen, die sie sehr interessieren, werden in Anbetracht des Tagesgeschäfts zunächst auf den großen Stapel „ToDo“ gelegt und verbleiben dort auf unbestimmte Zeit. Damit Ihrer Analyse nicht auch ein „Ablage-Opfer“ wird, gibt es eine einfache Methode: vereinbaren Sie mit dem (den) Praxisinhaber(n) einen festen Abgabetermin. Dadurch stellen Sie die Verbindlichkeit der Durchführung sicher, geben Orientierung und können vor allem eine schnelle Auswertung zusichern, da die Fertigstellung der Unterlagen kalkulierbar wird.
Der Termin sollte zwei bis drei Wochen nach Platzierung liegen. Dieses Zeitfenster ist ausreichend, denn die Bearbeitung des Arztbogen benötigt ca. 25 Minuten, die Medizinischen Fachangestellten sind etwa 15 Minuten mit ihrer Unterlage beschäftigt und die Patientenbefragung ist meist innerhalb einer Woche abgeschlossen. Am besten notieren Sie den Termin noch mit rotem Stift auf Ihrer Visitenkarte und geben diese als Merkzettel ab. Die Analyse-Praxis zeigt, dass fast 90% aller Praxen die mit ihnen vereinbarten Termine einhalten.
Zu diesen Tipps
Die Tipps aus der comparo©-community basieren auf den Erfahrungen, die Pharma-Außendienstmitarbeiter bei der Anwendung der comparo© Benchmarking-Navigationshilfe für das Praxismanagement gesammelt haben. 
Das Konzept knüpft an dem überproportional steigenden Bedarf niedergelassener Ärzte an, ihre Praxisführung auf Optimierungsmöglichkeiten hin untersuchen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: deutlich veränderte Patientenanforderungen, die aufkommende Digitalisierung, zunehmende Administration, aber auch härterer Wettbewerb und Kostensteigerungen sind Anlässe hierfür. Hinzu kommt: immer mehr Praxisinhaber – und natürlich auch ihre Mitarbeiterinnen – würden gerne den täglich aufreibenden Arbeitsdruck und Überstunden reduzieren. 
Der in Zusammenarbeit mit Vertriebsmitarbeitern entwickelte Ansatz versetzt Pharma-Referenten in die Lage, unaufwändig, ohne Vorwissen und kostengünstig konkrete, Benchmarking-gestützte Optimierungsvorschläge für eine (noch) bessere Praxisführung zu unterbreiten.

comparo©: Die Best Practice-Navigationshilfe für das Praxismanagement

© Klaus-Dieter Thill / IFABS

Advertisements

From → Pharma-Vertrieb

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: