Skip to content

Benchmarking-Analyse für Arztnetze: Messung des betriebswirtschaftlichen Einzel- und Verbundpotentials

12. März 2012

Untersuchungs-Ziel: Arztpraxen, die in Netzen organisiert sind, verbessern die Qualität der Patientenversorgung und das umso mehr, je ausgeprägter die Qualität des Managements der einzelnen Mitgliedspraxen ist. Mit Hilfe dieser für alle Fachrichtungen, Praxisformen und -größen geeigneten Benchmarking-Analyse können die in Netzpraxen umgesetzten Regelungen und eingesetzten Instrumente des gesamten Praxismanagements, ergänzt um eine umfassende Bestimmung der Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit (Eigen-Fremdbild-Vergleich) ermittelt und untersucht werden.
Anwender-Nutzen: Die Benchmarking-Netzpraxis-Analyse zeigt, wo die einzelne Netzpraxis und das Netz insgesamt „stehen“ (betriebswirtschaftliche Positionsbestimmung, qualitativer Betriebsvergleich). Man erfährt, inwieweit die Arbeit geeignet ist, sowohl die individuelle Praxis- als auch die Netz-Strategie zielgerichtet umzusetzen. Mit Hilfe des Optimeters können sowohl bislang ungenutzte Optimierungsansätze der Netzmitgliedspraxis-Arbeit als auch des gesamten Netzverbundes identifiziert werden, die ermittelten Resultate (z. B. Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheits-Befragung) lassen sich überdies für das Qualitätsmanagement verwenden.
Benchmarking-Vergleiche: Die Daten der einzelnen Netzpraxis-Analysen werden den Ergebnissen gegenübergestellt,
– die der Durchschnitt aller Netzpraxen erreicht (Netzpraxis-Benchmarking),
– die Betriebe der jeweils zugehörigen Fachgruppe durchschnittlich erreichen (Fachgruppen-Benchmarking),
– parallel erfolgt ein Abgleich mit den Resultaten, die überdurchschnittlich erfolgreiche Praxisunterehmen aller Fachgruppen (Best-Practice-Benchmarking) charakterisieren.
– Zusätzlich kann für das gesamte Netz ein Benchmarking-Abgleich mit den Werten anderer Netze durchgeführt werden.
Datenerhebung und Aufwand: Die Erhebung der notwendigen Arzt-, Mitarbeiterinnen- und Patientenangaben erfolgt mit Hilfe von Fragebögen (Bearbeitungsprinzip: Ankreuzschema). Die Bearbeitungszeiten belaufen sich für den Arztbogen auf ca. 15 Minuten, für den Mitarbeiterinnen-Bogen auf ca. 10 Minuten und für den Patientenbogen auf etwa 1 Minute (Anzahl benötigter ausgefüllter Bögen: mind. 50, max. 100).
Leistungspaket:
– Versand der Analyseunterlagen und einer Anleitung im PDF-Format per E-Mail
– Erfassung der Daten aus den eingehenden ausgefüllten Fragebögen
– Datenauswertung inkl. Benchmarking-Vergleich
– Erstellung eines Ergebnisberichts mit Handlungsempfehlungen („Optimeter“)
– Versand des Analysereports im PDF-Format per E-Mail, integriert sind u. a. auch ein Durchführungs-Zertifikat und ein Wartezimmeraushang mit den Ergebnissen der Patienten-Zufriedenheitsbefragung.

Advertisements

From → Arztnetz, Arztpraxis

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: